NEUERSCHEINUNGEN                                           Verzeichnis aller lieferbaren Ariadne-Titel nach Autorinnen: A B C D F G H J K L M N O P R S W

 

Liza Cody
Miss Terry

Ariadne 1219
Deutsch von Grundmann und Laudan

288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
ISBN 978-3-86754-219-7 · 17 €

Auf die Merkliste
(jederzeit widerrufbar)


Umschlagbild in hoher Auflösung herunterladen (300 dpi)

Von Baustellen und Bomben

Ein Reihenhaus nah am Fluss, mitten in der Stadt. Eine ruhige kleine Straße. Für Nita Tehri scheint es gut zu laufen: Sie hat Arbeit, eine hübsche Wohnung und einen sorgsam geregelten Tagesablauf. Sicher, sie sieht ein bisschen anders aus als ihre Nachbarn. Aber das ist kein Problem. Bis eines schönen Wintertags in der Guscott Road ein Müllcontainer aufgestellt wird …

Die englische Grundschullehrerin Nita Tehri sucht keinen Streit, ist freundlich zu Nachbarn und Kolleginnen, buchstabiert geduldig ihren Namen, wenn man sie Miss Terry nennt. Eines Morgens wird ihrem Haus gegenüber ein Container abgestellt, gedacht für den Bauschutt einer Sanierung. Und plötzlich beginnt eine Hetzkampagne, für die Nita nicht gewappnet ist. Schließlich muss sie sich fragen: Wem nützt es, sie zum Opfer zu machen? Wer hat hier wirklich Dreck am Stecken?

Presse zu Liza Codys Miss Terry:
»Miss Terry ist eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Liza Codys Romane machen mir immer Vergnügen, aber die Geschichte von Nita Tehri, in England geboren und doch Außenseiterin, ist wirklich außergewöhnlich. Wie hat Cody mich in Nitas Kopf hineinbekommen? Wie schafft sie es, dass mir Nitas Geschick dermaßen viel bedeutet? Einen feinen Krimiplot gibt es auch, doch die Figuren sind die eigentliche Stärke dieses nur allzu realistischen Märchens. Wow!« C. Fairweather

»Packend, warm und witzig, mit dem charakteris­tischen Cody-Freimut: eine wunderbare Lektüre.« Peter Lovesey

Presse zu weiteren Romanen von Liza Cody:
»Lady Bag ist Dickens reloaded: Cody lässt eine Gestrandete von den Opfern der Krise erzählen und was sie aus Menschen macht … Es stehen Sätze in diesem Buch, die möchte man sofort an die nächste Wand sprayen.« Elmar Krekeler, Die Welt

»Cody hat eine neue Erzählsprache entwickelt: widerborstig und ­sentimental, düster und komisch und immer auf dem Punkt.« Thomas Wörtche

»Liza Cody ist wieder da. Jubel!« KrimiZEIT-Bestenliste


Die
Autorin:
Liza Cody studierte Kunst und arbeitete u. a. als Roadie, als Fotografin, Malerin und Möbel­tischlerin, bevor sie zum Schreiben kam. Ihre Kriminal­romane um die Londoner Privatdetektivin Anna Lee wurden mit etlichen Preisen ausgezeichnet, in viele Sprachen übersetzt und fürs Fernsehen verfilmt. In den 1990ern begann sie mit der als Genrebreaker berühmt gewordenen Bucket-Nut-Trilogie um Catcherin Eva Wylie, für die sie u. a. den Silver Dagger erhielt (deutsche Titel: Was sie nicht umbringt, Eva sieht rot, Eva langt zu). Seitdem folgten sehr unterschiedliche Romane, welche die Lust am Experimentieren mit ausgefuchsten Genre-Anleihen verbindet. Für Lady Bag (erschien in England 2013, deutsch bei Ariadne 2014) erhielt sie den Deutschen Krimi Preis 2015. Liza Cody lebt in Bath und schreibt weitere Romane.


Liza Cody bei Ariadne

Miss Terry (Ariadne 1219)
Lady Bag (Ariadne 1222)

In der Eva-Wylie-Trilogie erschienen:
Was sie nicht umbringt (Ariadne 1201)
Eva sieht rot (Ariadne 1203)
Eva langt zu (Ariadne 1205)

Seitenanfang

Argument Verlag GmbH | Glashüttenstraße 28 | 20357 Hamburg | Impressum | AGBs | Widerrufsbelehrung